Logo Wasserwirtschaft – Wissen macht Zukunft
Logo DWA Landesverband Baden-Württemberg
  • Landesverbandstagung 2021 - DWA - Anisicht Kläranlage

    Hygiene- und Sicherheitskonzept

Das Hygiene- und Sicherheitskonzept
Aktuelle Sicherheitsmaßnahmen im CCP Pforzheim

Die Landesregierung hat am 15. September 2021 eine neue Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) beschlossen. Die neuen Regelungen gelten ab dem 16. September 2021.

Wie bekannt, tritt ab dem 16.09.2021 ein dreistufiges Warnsystem in Kraft.Dies hat Auswirkungen auf die Zugangsvoraussetzungen der Teilnehmer zur DWA Landesverbandstagung:

Warnstufe: Die Warnstufe wird ausgerufen, wenn die Hospitalisierungsinzidenz an fünf Werktagen in Folge den Wert von 8,0 erreicht oder überschreitet oder die Auslastung der Intensivbetten in BadenWürttemberg an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen den Wert von 250 erreicht oder überschreitet.

Alarmstufe: Die Alarmstufe wird ausgerufen, wenn die Hospitalisierungsinzidenz an fünf Werktagen in Folge den Wert von 12,0 erreicht oder überschreitet oder die Auslastung der Intensivbetten in BadenWürttemberg an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen den Wert von 390 erreicht oder überschreitet.

Stand 15.09.2021/ Pforzheim: 7-Tage Inzidenz : 100 | Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz bezogen auf 100.000 Einwohner liegt laut Landesgesundheitsamt bei 2,25.

Der DWA Landesverband Baden-Württemberg bleibt wachsam und wird die Entwicklung der Hospitalisierungsinzidenz sowie die Auslastung der Intensivbetten in Pforzheim aufmerksam beobachten und die Maßnahmen vor Ort dementsprechend anpassen.

Nachweis von Impfung und Tests: Lt. geltender Corona VO BW ist der DWA Landesverband als veranstalter zur Überprüfung der Corona-tests und Nachweise verpflichtet. Eine Plausibilitätskontrolle durch Vorlage des Impfpasses oder des QR Codes in der APP des 3 G Status ist ausreichend. Vor Einlass in das VeranstaltungshausCCP wird daher eine Kontrolle durchgeführt. Wir bittenum Ihr verständnis! Bitte planen Sie einen Zeitpuffer für diese Maßnahme ein.

Aktuell gilt die In Baden-Württemberg gilt die 3G-Regel. Das bedeutet, nur wer geimpft, genesen oder getestet ist, kann an der DWA Landesverbandstagung in Präsenz per Nachweis teilnehmen. Diese 3G-Regelung gilt in den Innenräumen des CCP Pforzheims und bedeutet:

  • In geschlossenen Räumen gilt die Maskenpflicht.
  • In geschlossenen Räumen müssen alle Besucherinnen und Besucher einen negativen Corona-Schnelltest, einen Genesenen- oder Geimpften-Nachweis haben (3G).
  • In Zusammenarbeit mit dem CCP Pforzheim erstellt der Landesverband Baden-Württemberg ein Hygienekonzept.In diesem wird aufgeführt:
    • Die Einhaltung des Mindestabstandes und die Regelung von Personenströmen.
    • Die regelmäßige und ausreichende Lüftung von Innenräumen.
    • Die regelmäßige Reinigung von Oberflächen und Gegenständen.
    • Die rechtzeitige und verständliche Information der Besucherinnen und Besucher über die geltenden Hygienevorgaben.
    • Auf Verlangen müssen die Verantwortlichen das Hygienekonzept der zuständigen Behörde vorlegen und über die Umsetzung Auskunft erteilen.
  • Die Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher müssen dokumentiert werden. Dazu zählen Vor- und Nachname, Anschrift, Datum und Zeitraum der Anwesenheit und sofern vorhanden die Telefonnummer. Dies kann entweder mit einschlägigen Apps wie Luca https://www.luca-app.de/ oder auch analog auf Papier erfolgen. Wer seine Kontaktdaten nicht oder nicht vollständig angeben möchte, darf die Einrichtung nicht betreten.
  • Das CCP bietet ausreichend Raum, um mit dem notwendigen Abstand die Landesverbandstagung sicher durchführen zu können.
  • Quelle: https://www.baden-wuerttemberg.de/en/service/aktue...


Die wichtigsten Maßnahmen und Vorschriften des CCP Pforzheim:

  • Das CongressCentrum Pforzheim ist nur für Veranstaltungen geöffnet, ansonsten bleibt der Zugang für Gäste bis auf weiteres untersagt.
  • Für alle Räume wurden Maximalkapazitäten ermittelt, um das Kontaktrisiko einzuschränken.
  • Für die Landesverbandstagung Baden-Württemberg wird ein individueller Bestuhlungsplan erstellt.
  • Die Besucherführung erfolgt soweit wie möglich im Einbahnstraßen-System.
  • Das leistungsstarke Belüftungssysteme speist alle Räume permanent mit Frischluft. Die Lüftungsanlagen sind auf 100% Zuluft und 100% Abluft eingestellt, so dass ein maximaler Luftaustausch realisiert werden kann.
  • Alle Säle und Foyers werden vor der Veranstaltung nach dem üblichen Hygienekonzept gereinigt. Die Oberflächen von Tischen, Stuhlgriffen, Türklinken und WCs werden vor und nach jedem Veranstaltungstag hygienisch gereinigt und desinfiziert. Gleiches gilt für Handläufe, Garderoben, Counter und Besuchermobiliar.
  • Im gesamten CCP stehen ausreichend Desinfektionsspender zur Verfügung.
  • Hinweisschilder weisen auf die AHA-Regeln hin. Abstands- und Wegemarkierungen unterstützen die Gäste bei der Einhaltung der Abstandsregeln. Bei Bedarf stehen zusätzliche Tensatoren und zusätzliche Beschildung zur Verfügung.
  • Generelle Maskenpflicht: In den Räumen des CCP gilt die Maskenpflicht. Das heißt also, dass für alle Teilneher*innen außer am Sitzplatz selbst, also zum Beispiel auf dem Weg zum Tisch und / oder auf dem Weg zur Toilette oder beim Verlassen des Vortragssaals Maskenpflicht besteht. Der Abstand von mindestens 1,5 Metern beispielsweise zwischen den Tischen wird sicher gestellt. Die Maske muss so getragen werden, dass sie Mund und Nase beim Tragen ausreichend bedeckt. Eine ausreichende Bedeckung liegt nur wenn, die medizinische Maske richtig über Mund, Nase, Wangen und Kinn platziert ist und an den Rändern möglichst eng anliegt, um das Ein-und Ausdringen von Luft an den Seiten zu minimieren.

Schlussbemerkung

Die Vorgaben beruhen auf der aktuellen Corona-VO des Landes Baden-Württemberg. Wir bemühen uns, diese Informationen auf der Basis der aktuellen Sach- und Rechtslage zu erstellen. Für Schäden, die durch die Verwendung dieser Informationen entstehen können, ist die Haftung auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Schäden an Körper, Leben und Gesundheit, für die die gesetzlichen Haftungsregeln uneingeschränkt gelten.

© 2021 – DWA – Landesverband Baden-Württemberg